Table Solvay

Hersteller: Vitra
Entwurf: Jean Prouvé, 1941
Ausführung: Tischplatte: Massivholz geölt, Eiche natur, Eiche kerngeräuchert, Amerikanischer Nussbaum; Untergestell: passend zur Tischplatte aus Massivholz, Traverse aus pulverbeschichtetem (glatt) Stahlrohr
Masse: H: 74, B: 90, L: 180/200/220/240/260 cm
Verkaufspreis: auf Anfrage

(Preis je nach Modell / Variante)

Kategorie: Schlüsselworte: , ,

Beschreibung

Hersteller: Vitra
Entwurf: Jean Prouvé, 1941
Ausführung: Tischplatte: Massivholz geölt, Eiche natur, Eiche kerngeräuchert, Amerikanischer Nussbaum; Untergestell: passend zur Tischplatte aus Massivholz, Traverse aus pulverbeschichtetem (glatt) Stahlrohr
Masse: H: 74, B: 90, L: 180/200/220/240/260 cm
Verkaufspreis: auf Anfrage

 

Während den Jahren 1941 und 1942 planten und realisierten die Ateliers Jean Prouvé verschiedene Einrichtungsprojekte für das Chemieunternehmen Solvay. Vor diesem Hintergrund entstand unter vielen anderen Entwürfen auch ein Tisch aus Holz, der fast exemplarisch für Prouvés Konstruktionen steht: Die Notwendigkeiten von Statik und Kräfteverlauf sind an seinen konstruktiven Details klar ablesbar – ähnlich dem späteren EM Table, der sich durch die Metall-Tischbeine von Table Solvay unterscheidet. Weil Metall zur Entstehungszeit des Table Solvay aufgrund des zweiten Weltkrieges Mangelware war, wurden seine Tischbeine aus Holz konstruiert.

Die massiven, geölten Hölzer geben Table Solvay einen hochwertigen, wohnlichen Ausdruck und relativieren die technische Kühle des Entwurfs.